Offenlegung

Festgelegte Regelungen Zur Vermeidung von Interessenskonflikten

Die Rainforest-Alliance-Richtlinie zu Interessenskonflikten verlangt von allen Vorstandsmitgliedern, Führungskräften und Mitarbeitenden die Offenlegung tatsächlicher oder potenzieller Konflikte. Dies geschieht vor der Einstellung und in jährlichen Intervallen. Ein interner Ausschuss überprüft diese Offenlegungen und berichtet quartalsweise an das Auditierungs- und Risiko-Komitee (siehe Abschnitt Aufsicht und Rechenschaftspflicht nachstehend).

Mitarbeitende und Beratende, die an Zertifizierungs- und Überprüfungs-Entscheidungen mitwirken, sind verpflichtet, alle potenziellen und tatsächlichen Interessenskonflikte schriftlich offenzulegen, wenn ein tatsächlicher oder potenzieller Konflikt besteht.

Search form