Rainforest-Alliance-zertifizierter Tee

Sikobihora Marie Françoise ist eine von hunderttausenden Tee-Kleinerzeugern weltweit, die durch Schulungen der Rainforest Alliance wissen, wie sie mit verantwortungsvollerem Anbau nachhaltigeren Tee produzieren können.

Kleinerzeuger wie Marie Françoise produzieren den Großteil des globalen Teeangebots – hinter Wasser das am meisten konsumierten Getränk der Welt. Bodenerosion und die weit verbreitete Anwendung gefährlicher Pestizide stellen Teefarmer vor große Herausforderungen. Viele Tee anbauende Regionen spüren auch bereits, wie sich das Wetter im Zuge des Klimawandels verändert – mit ernsten Folgen für die Teebüsche, die Erträge und das Einkommen der Farmer.

Rainforest-Alliance-zertifizierte Farmen wenden Anbaumethoden an, die Farmer, das Land und umliegende Gewässer schützen. Durch Schulungen und unser Zertifizierungsprogramm fördern wir Anbauverfahren, die die Fruchtbarkeit von Agrarflächen auch für künftige Generationen erhalten.

Farmer unterstützen

Die Rainforest Alliance unterstützt nachhaltige Anbaumethoden, die höhere Einkommen und bessere Arbeitsbedingungen fördern. Um das Siegel Rainforest Alliance CertifiedTM führen zu dürfen, werden Teegärten jährlich überprüft, ob sie die strengen ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien unseres Standards erfüllen und somit unser ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit umsetzen.

Land und Gewässer schützen

Als sie vor Jahrzehnten angelegt wurden, haben Teegärten tropische Wälder mit samt der dort lebenden Artenvielfalt zerstört und durch Monokulturen ersetzt. Seither belasten der intensive Einsatz von Pestiziden, ungeklärte Abwässer und die Erosion der Böden das Land, auf dem Tee angebaut wird. Auf Rainforest-Alliance-zertifizierten Farmen dürfen gefährliche und viele weitere Pflanzenschutzmittel nicht angewandt werden. Stattdessen werden Alternativen unterstützt, wie das Pflücken von schädlichen Gewächsen per Hand. Farmer pflanzen vegetative Pufferzonen, damit umliegende Flächen bei der Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln geschont bleiben. Abwässer werden ordnungsgemäß entsorgt. Pflanzenbewuchs auf steilen Hängen beugt Bodenerosion vor. Der Standard für Nachhaltige Landwirtschaft der Rainforest Alliance zeigt Farmern Wege, wie sie die zerstörte Umwelt und die Bodengesundheit wiederherstellen können.

Einkommen verbessern

Trotz der riesigen globalen Nachfrage nach Tee ist es für Kleinerzeuger aufgrund geringer Erträge, hoher Produktionskosten und Ernteausfällen schwierig, ein auskömmliches Einkommen zu erwirtschaften. Methoden, die Farmer bei den Schulungen der Rainforest Alliance vermittelt bekommen – wie verbesserte Pflück- und Rückschnitttechniken – erhöhen die Erträge und die Teequalität. Setzen Farmer diese Best-Practice-Verfahren um, können sie ihre Lebensbedingungen verbessern.

Erfahre mehr

Search form