Wofür steht die Zertifizierung der Rainforest Alliance?

Das Siegel der Rainforest Alliance steht für positive Veränderungen in der Welt. Es ist ein Symbol für gemeinsame Verantwortung und kollektives Handeln. Dabei rückt es die positiven Auswirkungen verantwortungsbewusster Entscheidungen in den Fokus, angefangen von den Farmen und Wäldern bis hin an die Supermarktkasse.

Der kleine grüne Frosch ist nicht ohne Grund der Star auf unserem Siegel. Frösche sind Indikatorarten: Wo sie leben, ist das Ökosystem gesund. Der Frosch symbolisiert unsere Rolle als Vorreiter auf dem Weg zu einer Welt, in der Mensch und Natur im Einklang miteinander leben. Alle Mitglieder unserer Allianz - FarmerInnen, Forstbetriebe, Unternehmen und KonsumentInnen – streben dabei nach kontinuierlicher Verbesserung, Transparenz und ehrlichem Engagement für eine bessere Zukunft.

Was bedeutet das Siegel der Rainforest Alliance?

Die Gesundheit unseres Planeten ist von vielen Faktoren abhängig, die alle miteinander verbunden sind und sich gegenseitig beeinflussen. Unser Ansatz für mehr Nachhaltigkeit bezieht all diese Faktoren mit ein: Ein gesundes Ökosystem, die Wahrung von Menschenrechten und verbesserte Lebensbedingungen in ländlichen Gegenden. Ebenso steht unser Siegel mit dem grünen Frosch dafür, dass ein Landwirtschafts-, Forst- oder Tourismusbetrieb nach strengen Zertifizierungsstandards geprüft wurde. Diese Standards umfassen sinnvolle Maßnahmen zur langfristigen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Nachhaltigkeit.

Wenn Sie sich für Produkte mit unserem Siegel entscheiden, sind Sie Teil einer größeren Bewegung. Ihre Kaufentscheidung unterstützt ArbeiterInnen in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben und trägt zu einer nachhaltigeren Zukunft bei.

Unsere wachsende Allianz besteht aus VerbraucherInnen, Unternehmen, FarmerInnen und Forstgemeinden auf der ganze Welt, die gemeinsam an einem besseren Miteinander arbeiten – für uns alle und unseren Planeten.

Auf welchen Nachhaltigkeitsstandards beruht unser Siegel?

Wenn das Rainforest Alliance-Siegel auf landwirtschaftlichen Produkten (wie Kaffee, Tee, Kakao oder Bananen) abgebildet ist, bedeutet dies, dass das Produkt oder eine auf der Verpackung angegebene Zutat von Farmen kommt, die entweder nach unserem Standard für nachhaltige Landwirtschaft oder dem UTZ Code of Conduct zertifiziert sind. Für Kräuter und Gewürze erkennen wir den Standard der Union for Ethical Biotrade (UEBT) mit zusätzlichen Anforderungen aus unserem Standard für nachhaltige Landwirtschaft an.

Bei forstwirtschaftlichen Produkten wie Papier und Verpackungen bedeutet unser Siegel, dass das Produkt oder dessen Verpackung aus Wäldern stammt, die nach dem Standard des Forest Stewardship Council zertifiziert sind. Die Rainforest Alliance ist Gründungsmitglied dieser Vereinigung.

Darüber hinaus können Tourismusunternehmen, einschließlich Hotels und Reiseveranstalter, unser Siegel mit dem grünen Frosch verwenden, wenn sie nach dem vom Global Sustainable Tourism Council anerkannten NEPCon-Standard für nachhaltigen Tourismus zertifiziert sind. Besuchen Sie unsere Seite "Green Your Vacation", um eine Übersicht über die von uns zertifizierten Tourismusunternehmen zu erhalten.

Wir sind von diesen Standards fest überzeugt und verleihen ihnen unser Siegel, weil sie alle drei Säulen der Nachhaltigkeit – sozial, wirtschaftlich und ökologisch – umfassen und über glaubwürdige Kontrollsysteme verfügen, um die Einhaltung ihrer Anforderungen zu überprüfen. Die Standards tragen dazu bei, vier Hauptbereiche der Nachhaltigkeit abzudecken:

Was genau ist eigentlich zertifiziert in einem Produkt, das das Siegel der Rainforest Alliance trägt?

Bei einigen Produkten (einschließlich der meisten Kaffee- und Teesorten) bedeutet das Siegel, dass 90-100 Prozent des zertifizierten Inhaltsstoffs auf Rainforest Alliance- und/oder UTZ-zertifizierten Farmen angebaut wurde. Die produzierenden Unternehmen dahinter verfügen also über Systeme, die zertifizierte von nicht zertifizierten Inhaltsstoffe getrennt verarbeiten können. Dieses "getrennte Produktionsmodell" macht es möglich, die zertifizierte Zutat im fertigen Produkt bis zu den zertifizierten Farmen zurückzuverfolgen, auf denen sie angebaut wurde.

Bei anderen Produkten, wie z.B. Kräutertees und Palmölseifen, können Unternehmen möglicherweise nicht genügend zertifizierte Inhaltsstoffe kaufen, um ein vollständig getrenntes Angebot zu gewährleisten. In diesem Fall können die Hersteller ihren Weg zu mehr Nachhaltigkeit damit beginnen, dass sie einen Anteil von mindestens 30-40 Prozent des zertifizierten Inhaltsstoffes beziehen. Der genaue Prozentsatz muss jedoch auf ihrer Produktverpackung angegeben werden. Dadurch können Unternehmen Farmen unterstützen und gleichzeitig mit uns daran arbeiten, noch mehr Betriebe nach unseren Standards zu schulen und zu zertifizieren. So steigt die Zahl zertifizierter Betriebe kontinuierlich.

Bei einigen Produkten wie Kakao, Orangensaft, Palm- und Kokosnussöl würde eine „getrennte Produktion“ (beispielsweise durch unterschiedliche Tanks und Silos) massive Kosten verursachen. Dieses Geld wird besser genutzt, wenn es in nachhaltigere landwirtschaftliche Praktiken und Naturschutz investiert und für bessere Lebensgrundlagen der FarmerInnen und ihrer Familien verwendet werden kann. Unternehmen setzen daher oft auf ein "Massenbilanz"-Modell in der Produktion. So können sie mehr Rohstoffe von Rainforest Alliance- und/oder UTZ-zertifizierten Farmen kaufen.

Was ist Massenbilanz und wie funktioniert dieser Ansatz?

Ein Unternehmen kann auf der Produktverpackung angeben, dass eine bestimmte Zutat – zum Beispiel Kakao für einen Schokoriegel – von Rainforest Alliance- oder UTZ-zertifizierten Farmen bezogen wurde. Das ist aber nur dann möglich, wenn die Gesamtmenge dieser Zutat, die das Unternehmen von zertifizierten Farmen kauft, der Gesamtmenge der Zutat entspricht, die bei der Herstellung des Produkts verwendet wurde. Als VerbraucherIn können Sie sich also bei jedem Gramm Kakao in einem Schokoriegel sicher sein, dass auch die entsprechende Menge Kakao von einer zertifizierten Farm verarbeitet wurde. Das bedeutet, dass zwar nicht in jedem einzelnen Produkt mit unserem Siegel zertifizierte Zutaten landen, innerhalb der Lieferkette aber dennoch die entsprechenden Mengen dieser Zutaten von Rainforest Alliance- und/oder UTZ-zertifizierten Farmen gekauft wurden und diese für die Herstellung der Produkte verwendet werden.

In diesem Video (engl.) erklären wir das Verfahren noch einmal ausführlich:

Die Massenbilanz macht es für Unternehmen leichter, zertifizierte Produkte zu beziehen – dadurch steigt auch die Nachfrage. Dies wiederum bedeutet, dass mehr FarmerInnen von den sozialen und wirtschaftlichen Vorteilen (einschließlich höherer Einkommen und besserer Arbeitsbedingungen) profitieren können, die unser Zertifizierungsprogrammen mit sich bringen. Die gesteigerte Nachfrage nach zertifizierten Rohstoffen hat für die FarmerInnen viele Vorteile, unabhängig davon, wie die Zutaten letztlich verarbeitet werden. Unsere Rückverfolgbarkeitssysteme stellen sicher, dass die von den Unternehmen angegebenen Mengen zertifizierter Zutaten auch wirklich auf zertifizierten Farmen angebaut wurden, auch wenn sie später mit nicht zertifizierten Zutaten vermischt werden.

Search form